VERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 15.30 Uhr

Mittwoch im Museum

2 x Italien. Gemalt von Adolf Höninghaus, kritisch reflektiert von Victor Burgin


Führung durch die Sammlung des Kaiser Wilhem Museums zu einem bestimmten Thema.

Diesmal geht es um den Krefelder Landschaftsmaler Adolf Höninghaus (1810-1882), dem derzeit die Sonderausstellung „Der unersättliche Blick“ gewidmet ist.

Ein großes Konvolut von Zeichnungen und Ölskizzen aus dem Nachlass des Künstlers stiftete der damalige Krefelder Museumsverein dem Kaiser-Wilhelm-Museum anlässlich seiner Gründung.

Höninghaus ist ein klassischer Vertreter der Düsseldorfer Malerschule und bis heute nur wenig bekannt. Mit der jetzigen Ausstellung kann das Werk anhand von rund 110 Ölskizzen, 160 Zeichnungen und einigen Gemälden neu entdeckt werden. Auf seinen Wanderungen und Reisen, darunter auch 1844-48 durch Italien, zeichnet der Künstler in der freien Natur. Dabei verbindet er topografische Genauigkeit mit einer fast wissenschaftlich präzisen Naturbeobachtung.

Eine andere Sicht auf Italien zeigt der britische Konzeptkünstler Victor Burgin in seiner Videoinstallation „Voyage to Italy“ (2006). Architektur, Wahrnehmung, sowie emotionale Perspektiven der Erinnerung und Phantasie verbinden sich im Medium des Films zu einem komplexen Ganzen.

Die Gruppe ist auf etwa 20 Personen begrenzt, deshalb ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!