KULTURFAHRTEN

Samstag, 22. Juli 2017

Städel Museum Frankfurt: Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse und DAS NEUE FRANKFURT - ernst-may-haus

Planung, Organisation und Begleitung: Heribert Schäfers


Die Ausstellung „Fotografien werden Bilder. Die Becher-Klasse“ im Frankfurter Städel präsentiert die erste Studentengeneration der 1976 gegründeten Fotoklasse von Bernd und Hilla Becher und ordnet deren Arbeit erstmals kunsthistorisch ein. „Wie die einzelnen Künstlerpersönlichkeiten mit dem Becher-Erbe umgingen und weitermachten, schwingt in der großartig installierten Ausstellung als Subtext mit.“ (monopol magazin, Juni 2017). Neben dem bekannten „Struffsky“-Dreigestirn (Struth, Ruff, Gursky) ist das besondere Augenmerk auf die weniger bekannten Studenten wie z.B. Volker Döhne gerichtet, von dem „monopol“ u.a. schreibt: „Seine farbstarken Aufnahmen von Mittelklassekarosserien vor Nachkriegsarchitektur können heute in einer Reihe mit Stephen Shore oder William Eggleston stehen.“ Und später: „Die Ausstellung funktioniert auf zwei Ebenen gleichermaßen stark, optisch und kunsthistorisch. Sie ist visuell absolut verführerisch.“

Am Nachmittag machen wir einen Ausflug in das NEUE FRANKFURT: Zwischen 1925 und 1930 wurde in Frankfurt ein gigantisches öffentliches Bauprogramm mit 15 000 Wohnungen aufgelegt. Federführend war der Frankfurter Stadtbaurat Ernst May, der in Zusammenarbeit mit namhaften Planern und Gestaltern neue Formen für fast alle Bereiche der privaten und öffentlichen städtischen Lebenswelt („Neue Sachlichkeit“) umsetzte. Die ernst-may-gesellschaft unterhält in der weltweit bekannten Siedlung Römerstadt ein Musterhaus mit einer Ausstellung zum Städte- und Siedlungsbau des Neuen Frankfurt, darunter die berühmte Design-Ikone „Frankfurter Küche“. Diese „Mutter aller Einbauküchen“ gibt’s auch im MoMA (New York) und im Victoria & Albert (London), aber im vollständigen Originalzustand nur hier.

 

Foto-Edition VOLKER DÖHNE

Das Werk des Fotografen Volker Döhne wird im Rahmen der Städel-Schau „FOTOGRAFIEN WERDEN BILDER: Die Becher-Klasse“ ausführlich in Bild und Katalogtext gewürdigt.

2015 stellten wir im Buschhüterhaus Arbeiten („Blickrichtung“) von ihm aus. Wir boten Ihnen aus diesem Anlass eine Foto-Edition mit drei Motiven aus der Serie „Lebendige Skulpturen“ an, von denen noch einige Exemplare zu haben sind.

Die Color-Fotografien im Format 24 x 30 sind abgezogen auf Fotopapier matt, sie sind nummeriert und signiert.

Mitglieder des Krefelder Kunstvereins bekommen die Arbeiten zum Vorzugs­preis von € 280, für Nichtmitglieder beträgt der Preis € 308.

doehne edition