KULTURFAHRTEN

20. Februar 2016

Museum unter Tage und Kunsthalle Bielefeld

Planung, Organisation und Begleitung: Heribert Schäfers


Museum unter Tage (Bochum) Weltsichten – Landschaft in der Kunst seit 6 Jahrhunderten
Das nach nur einjähriger Beizeit im November 2015 eröffnete Bochumer „Museum unter Tage“ ist der letzte Baustein im Komplex der SITUATION KUNST. „Hier sind Landschaftskunst und Landschaftsschutz geradezu vorbildlich vereint.“ lobt das Kunstmagazin ART in seiner Dezemberausgabe den Neubau.

Kunsthalle Bielefeld – Einfühlung und Abstraktion – Die Moderne der Frauen in Deutschland
„Ohne diese Frauen gibt es keine Moderne“ betitelte die FAZ (30.10.2015) ihren Bericht über zwei Ausstellungen (Bielefeld und Frankfurt), in deren Mittelpunkt die Künstlerinnen der Avantgarde am Beginn des 20. Jahrhunderts stehen. Neben wenigen großen Namen (Modersohn-Becker, Münter, Kollwitz….) sind in der bisherigen Kunstgeschichte viele andere Künstlerinnen unsichtbar geblieben oder vergessen. Die Bielefelder Schau präsentiert auch diese Malerinnen, die es nie auf die große Bühne geschafft haben, deren Arbeiten aber nichtsdestoweniger qualitätsvoll und wichtig sind.

Weitere Informationen über  Preis, Abfahrt und Anmeldung erhalten Sie von dienstags bis donnerstags von 9 – 12.30 Uhr unter 02152-777080.