AUSSTELLUNGEN

Volker Döhne

BLICKRICHTUNG

Eröffnung am Freitag, 6. Februar 2015

Der Krefelder Volker Döhne gehört zu den frühen Repräsentanten der Düsseldorfer Fotoschule.
Geboren 1953 in Remscheid, absolvierte er nach dem Abitur eine Ausbildung als Schriftsetzer. 1975 nahm er das Studium in der Düsseldorfer Kunstakademie auf und studierte ab 1976 bei Bernd Becher und Tünn Konerding. 1980 wurde er als Fotograf und Gestalter Mitarbeiter der Kunstmuseen Krefeld. Eine lange Folge von Kunst-Fotografien, Plakaten, Katalogen und anderen Veröffentlich-
ungen trägt seitdem seine gestaltende Handschrift. Die Ausstellung ist seiner freien Tätigkeit als Fotograf gewidmet. In neun Bildreihen werden 35 Jahre Ein-
blick in unsere Gesellschaft und Städte sowie der Wandel von Infrastruktur und Verkehr in der Landschaft beleuchtet.

Zu der Ausstellung gibt es eine Edition mit drei Motiven aus der Serie „Lebendige Skulpturen“ in einer Auflage von 10 Exemplaren. Die Fotografien sind nummeriert und signiert, in der Größe 24 x 30,5 cm auf original Fotopapier matt.

Eröffnung Freitag, 06.02.2015, 19 Uhr
Begrüßung Dr.Manfred Keller, Vorsitzender
Einführung Dr. Stefan Gronert, Kunstmuseum Bonn
Öffnungszeiten Mittwoch und Donnerstag 16 – 19 Uhr
Sonntag 11 – 13 Uhr
Bürozeiten Dienstag bis Donnerstag 9 – 12.30 Uhr
Karnevalssonntag, 15.02. geschlossen
 auch nach Vereinbarung
Zu der Ausstellung gibt es eine Edition

Mit großzügiger Unterstützung:
Kreishandwerkerschaft Niederrhein Krefeld/Viersen/Neuss
Kulturbüro Krefeld